Wasserstoffcrash - Beachte das!

Seit Februar 2021 befinden sich Wasserstoff-Aktien wie die Nel-Aktie, Ballard Power Systems-Aktie und die Plug Power-Aktie im Sinkflug. Durch schlechte Quartalszahlen und weitere Faktoren hat sich der Absturz nun noch mal beschleunigt.

Seit dem Rekordhoch Ende Januar haben sich Nel-Aktie und Co. halbiert.

Ist hier die Wasserstoff-Blase geplatzt?



Warum spreche ich gerade von einer Blase?

Als Value Investor sucht man einen fairen Wert für eine Aktie, um nach seinen Ermittlungen nicht zu viel für ein Unternehmen zu zahlen.

Bei den Wasserstoff Aktien waren die Kurse weit abgehoben und weit von ihrem fairen Wert -bemessen nach ihren Kennzahlen und Unternehmensentwicklungen - entfernt.

Das bedeutet, dass der Kurs nur aufgrund von Hoffnungen und Zukunftseuphorie gestiegen ist und wirtschaftlich gesehen nicht übereinstimmen.

Somit eine Blasenbildung. Dass es hier früher oder später zu einem scharfen Crash kommen würde, war unvermeidlich.

Sogar der jetzige Kursstand nach dem Einbruch lässt rein anhand der Bewertung Luft nach unten, sodass der Fall noch weiter gehen könnte.


Ausbleibende Gewinne bei vielen Wasserstoff-Unternehmen verschrecken offenbar immer mehr Anleger.



Beim historischen Chart der Nel Aktie sehen wir auch, dass es immer wieder Hypes um den Sektor Wasserstoff gab.

Die Hoffnung der Menschen bestand immer wieder darin, dass Wasserstoff die neue grüne zukünftige Energiekraft werden wird. Nicht umsonst benutzen viele Befürworter die Begriffe "das saubere Erdöl".

Nur ist die Frage - wird und ist es der neue saubere Antrieb oder sollen wir einfach alles erneuern im Zeichen der Klimatheorie?


Es gab damals schon Fahrzeuge, die 3 Liter auf 100km verbraucht haben. Weshalb hat sich das wohl nicht durchgesetzt und weshalb wurde diese Entwicklung niemals ausgebaut?

In unserer jetzigen Zeit, wo die Technologie doch so weit vorangeschritten ist, zieht man in Erwägung lieber alle Fahrzeuge umzurüsten oder zu ersetzen - anstelle das Wissen, was man hat, voranzubringen?

Und dann gibt es tatsächlich Menschen, die glauben, dass es hierbei um die Umwelt oder die Menschen geht?


Aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab.

Der Wasserstoff Hype wiederholt sich in verschiedenen Ausprägungen immer wieder. Nun liegt es an einem selbst zu entscheiden, ob man es als Zukunftsmodell sieht und die momentane Entwicklung zum günstigen Kauf anregt oder ob das Gebiet noch nicht ausgereift ist und den Preis nicht wert ist.


Prinzipiell musst du zusätzlich beachten, was der globale Plan ist. Wenn die grüne Politik weltweit weitergeführt wird (wovon wir ausgehen) - dann könnten solche Projekte weiterhin gefördert werden und alte Fahrzeuge irgendwann verboten werden.

Oder es wird die reine Elektromobilität und die Wasserstoff Energie wird niemals der große Gewinner werden.



Ganz wichtig ist es zu wissen, dass ein jeder Hype auch schnell zu Ende sein kann - wodurch man bei solchen Spekulationen mehr aufpassen muss nicht der Letzte zu sein, der von der Party geht.


Der Beitrag "Der Wasserstoff Crash" - Finanzen