Radikale Entscheidung bei AUDI

Die Entscheidung ist radikal, aber getrieben von dem in der Branche inzwischen als alternativlos angesehenen Zwang.



Der weltweit bekannte Autohersteller in Ingolstadt AUDI, der im Krisenjahr 2020 dennoch mit über 1,7 Millionen Autoverkäufen glänzen konnte, hat eine zukunftsträchtige Entscheidung verkündet.


Ab 2026 sollen keine neuen Autos mit Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden. Der letzte Verbrenner soll 2026 auf den Markt kommen. Er soll bis 2033 laufen und der letzte neue Wagen des Traditionsherstellers mit Benzin- beziehungsweise Dieselmotor sein. Auch weitere vor 2026 eingeführte Diesel- und Benziner wird Audi dann noch weiter verkaufen. Die alten werden dann noch verkauft und keine neuen Verbrenner-Fahrzeuge mehr gebaut. Zusätzlich sollen auch keine Hybridfahrzeuge mehr gebaut werden.


Am 17. Juni gab Audi-Chef Markus Duesmann dem Top Management die Entscheidung bekannt. VW-Vorstandschef Herbert Diess, der Duesmann von BMW zu Audi geholt hatte, stehe hinter den Plänen. Auch VW hat mit seinem Accelerate-Programm die Geschwindigkeit des Wechsels zur E-Mobilität erhöht, will 2030 bis zu 80 Prozent seiner Autos elektrifiziert verkaufen.

Durch den Zwang der CO2 Reduzierung sehen die Chefs keine Alternative mehr.



Wenn man nun eins und eins zusammenzählt, dann soll es in Zukunft nur noch Elektromodelle geben.

Also auf der einen Seite die Digitalisierung, die mehr und mehr Menschen nur noch alles online machen lässt, die Umstellung aller auf Elektrofahrzeuge, Elektroheizungen, usw. und auf der anderen Seite der Atomausstieg und der Kohleausstieg - da fragt man sich, woher der Strom kommen soll?

Der Strombedarf steigt enorm und die Stromversorgung sinkt immer stärker.


Wir werden wohl in Zukunft immer mehr solcher Nachrichten von Unternehmen hören. Nur sollte man sich nicht allzu sehr freuen, dass der Umwelt dadurch geholfen wird. Dafür müsste man sich mehr in die Elektromobilität und seine Umweltschäden einlesen.


Wir sehen - die Agenda läuft voran und kennt keine Schritte zurück oder in eine andere Richtung.


Der Beitrag "Radikale Entscheidung bei AUDI" - Wirtschaft

1 Kommentar